Undank ist der Welten Lohn

Daten und Fakten

Originaltitel Undank ist der Welten Lohn
Untertitel Ein satirischer Nachruf
Erscheinungsjahr 1990
Sprache Deutsch

Ausgaben

Titel Undank ist der Welten Lohn
Ein satirischer Nachruf
Verlag Bastei Lübbe Taschenbücher
Sprache Deutsch
ISBN 3-404-15207-7
Format Broschiert
Datum Oktober 2004
Preis 6,90 € (ohne Gewähr)
Titel Undank ist der Welten Lohn
Ein satirischer Nachruf
Verlag Langen-Müller Verlag
Sprache Deutsch
ISBN 3-7844-2308-6
Format Gebundene Ausgabe
Datum 1990
Preis Keine Angabe (nicht mehr erhältlich)
Titel Undank ist der Welten Lohn
Ein satirischer Nachruf
Verlag Ullstein Taschenbuch
Sprache Deutsch
ISBN 3-548-22810-0
Format Taschenbuch
Preis Keine Angabe (nicht mehr erhältlich)

Inhalt

"'Der Kapitalismus ist ungleichmäßig verteilter Reichtum, der Sozialismus ist gleichmäßig verteilte Armut, soll einmal jemand gesagt haben, aber der Kommunismus verteilt sogar das Elend ungleichmäßig. Es gibt kein politisches System auf der Erde, in dem die Kluft zwischen Mensch und Mensch so groß ist wie gerade im System der Egalität. Darum ist es auch das heuchlerischste System der Geschichte und auch das unerträglichste.' So Ephraim Kishon in seinem Vorwort zu seinem Buch.

'Undank ist der Welten Lohn' ist eine sarkastische Abrechnung nicht nur mit den ideologischen Vätern des Marxismus, sondern auch mit deren kopflosen Nachahmern und Bewunderern in der westlichen Welt. Kishon beginnt mit einem autobiographischen Rückblick auf seine Jahre im stalinistischen Ungarn, die ihn zwangsläufig zum Satiriker werden ließen, und schlägt dann die Brücke zu den dunklen Kapiteln der Geschichte unseres Jahrhunderts. Sein erstes politisches Buch, das Werk eines echten Humoristen gleichwohl, erzählt von den Irrtümern und Verfehlungen, von den Lächerlichkeiten und Absurditäten, die der Sozialismus aller Färbungen ins Kraut schießen ließ. Köstlich sind jene eingestreuten 'Geheimprotokolle', in denen die hehren Politiker selbst auftreten, in ironischen Szenen, wie sie 'authentischer' nicht sein könnten.

Dieser Kishon ist eine herzerfrischende und hochaktuelle historische Rückschau auf untergegangene Idole und gestürzte Schattenmonster, eine unvergleichliche Lektüre, lebensnah und farbig, die über die sozialistische Oligarchie, ihre Szene und ihre Macher endgültig und befreit auflachen läßt."

(Klappentext der Ausgabe aus dem Langen-Müller Verlag)

Navigation durch alle Bücher (chronologisch)

nächstes Buch:
Kishon für Steuerzahler
© Martin Egge  –  2006-12-31 14:55:56 +0100